Aktuell

Verbandsliga
Niedersachsen

Samstag 24.02.2018
19:00 Uhr

vs.

 

Sporthalle
Grashöfe

 

Tabelle Verbandsliga

1. TuS Vinnhorst
2. HV Barsinghausen
3. HSG Nienburg II
4. VfL Wittingen
 5. Eintr. Hildesheim II
 6. MTV Braunschweig II
 7. MTV Geismar
8. HSG Rhumetal
9. TSG Emmerthal
10. SV Altencelle
11. HSG Oha
12. MTV Soltau
13. VfB Fallersleben
14. MTV Embsen

 

Unsere Sponsoren

 

 

 

Zum Rückrundenstart fuhr der Verbandsliga-Spitzenreiter aus Vinnhorst am Sonntag nach Braunschweig. Die Drittliga-Reserve hatte schon im Hinspiel einen harten Kampf geliefert und so erwartete auch heuer niemand einen Spaziergang. Beide Mannschaften agierten vor allem in der Defensive Bärenstark und hatten sich gut aufeinander eingestellt. In einer dementsprechend torarmen Partie setzte sich der Favorit aus Hannover schließlich mit 18:25 (9:14) durch.
Von Beginn an zeigten sich beide Teams defensiv von ihrer Schokoladenseite. Bis zur 7. Minute fielen dabei nur drei Tore (1:2). Die Hausherren agierten aggressiv, ließen kaum Würfe aus der Nahwurfzone zu und verhinderten so auch das Kreisspiel der Vinnhorster. Die wiederum verstanden es das torgefährliche Duo der Braunschweiger, Felix Geier im Rückraum und Phillip Benckendorf am Kreis weitestgehend aus dem Spiel zu nehmen. Mitte des ersten Durchgangs dann konnte sich der TuS dann doch etwas absetzen und kam beim 7:11 (21.) erstmals zu einer vier Tore Führung. Zur Halbzeit stand es dann 9:14.
Durchgang zwei verlief nahezu deckungsgleich, mit der Betonung auf „Deckung“. Denn weiterhin arbeiteten beide Teams hinten herausragend. Braunschweig musste nie völlig abreißen lassen und überzeugte auch gegen Ende der Partie noch mit starkem Rückzugsverrhalten. Vinnhorst ließ aber auch nichts mehr anbrennen konzentrierte sich auf seine Stärken und verwaltete den Vorsprung souverän. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung siegte der TuS schließlich mit 18:25 und grüßt weiter verlustpunktfrei von der Tabellenspitze.
In den kommenden zwei Wochen darf der TuS nach zwei Auswärtsspielen in Folge zweimal in heimischer Halle auflaufen. Zunächst geht es gegen Emmerthal und in der Folgewoche dann gegen die HSG Oha, ehe es zum Spitzenspiel beim Tabellenzweiten aus Barsinghausen kommt. Das Team des TuS freut sich auf zahlreiche Fans und Besucher.